Konzept

Singen, Malen, Tanzen, Schauspielen, Gestalten - alles unter einem Dach. Wir wollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene begeistern, ihre Kreativität wecken und fördern und ihnen eine sinnvolle Freizeitgestaltung ermöglichen.


Wichtig ist dabei das verantwortliche Miteinander von „Klein" und „Groß", das Anerkennen unterschiedlicher Konfessionen und Weltanschauungen, das Recht jedes einzelnen auf seine eigene Meinung, Toleranz und gegenseitige Achtung. Von der Freude am Singen, am kreativen Miteinander bis zur Suche nach Lösungen für anstehende Probleme auf der Grundlage von Akzeptanz und Toleranz erleben vor allem Kinder und Jugendliche, dass andere Lebensweisen und Kulturen nicht trennend sein müssen, sondern vielmehr bereichern.


Der gesamtmusische Ansatz kommt besonders in gruppenübergreifenden Projekten und Aufführungen zum Ausdruck. Dabei wird ein Projektthema von verschiedenen musischen Seiten angegangen und zu einem Gesamtkunstwerk zusammengeführt.


Die Singschule wurde 1989 als gemeinnütziger Verein von Christa Bleyl, Kirchenmusikerin und Gesangspädagogin sowie Angela Frübing, Malerin und Gemälderestauratorin, unter dem Namen Singschule Babelsberg e.V. gegründet.